Forever young: Der Kölner Rheinpark

Okay – es geht los! Meine erste Exkursion startet in Mülheim, einem Stadtteil, der in den letzten Jahrzehnten einen Wandel von einem grauen, von Industrie geprägten Vorort zu einer der begehrtesten Wohngegenden von Köln erlebt hat. Kurz nach der Überquerung der Mülheimer Hafenbrücke erreiche ich den Kölner Jugendpark.

Welcome to the Jungle: Im KölnerJugendpark trifft sich seit 30 Jahren die Elite der BMX-Szene. Die Ausläufer des Rheinparks verwandeln sich in dieser Zeit in eine Art Freestyle-Woodstock.P1010160

Flower Power: Im Gegensatz zu anderen Kölner Parks sind die Beete und Wiesenflächen im Rheinpark gepflegt. Trotz seiner Größe und Stadtnähe ist er ein Geheimtipp für Ruhesuchende geblieben.

Tanzbrunnen: Hier schwoften schon die Eltern bei Riesling Spätlese zu den Rhythmen von Hugo Strassers Tanzorchester. Unverwüstlich: die legendäre Talentprobe für nervenstarke Nachwuchskünstler.

Wenn sonst nichts geht: Während der Sommersaison kurvt eine dieselgetriebene Tram im Phantasialand-Look  Gäste aus aller Welt zuverlässig durch die sehenswerte Park- und Brunnenlandschaft.

Under the bridge: Zwischen Bläck-Fööss Plakat und maroder Architektur ist bisweilen Platz für ein ganzes Leben. Zur gleichen Zeit wird in den darüberliegenden Rheinterassen ausgelassen gefeiert.

P1010181Statement: Der Messeturm ließ einst die Farben von 4711  gelb-türkis über Köln erstrahlen. Aktuell glimmt ein RTL/VOX – Emblem an der Spitze, und auch der Turm selbst hat schon bessere Tage gesehen.

Fazit: Insgesamt ist der in seiner heutigen Form aus den 50er Jahren stammende Rheinpark ein schönes und erstaunlich gut erhaltenes Architekturensemble und eine Oase der Ruhe – nicht nur für japanische Touristen…

Alle Fotos stammen vom Autor

Hello world!

Hallo und willkommen!
Hier entsteht ein Blog, mit dem ich Euch anhand von virtuellen und realen Spaziergängen meine Heimat(Stadt) Köln näherbringen möchte. Dabei kann es z.B. um bestimmte Veedel im Wandel der Zeit gehen, oder auch um wirklich heiße Eisen wie die Suche nach dem besten Kölsch…
Es kann sich also durchaus lohnen, noch ein paar Tage zu warten. Haltet durch bis zum…01.09.2014 (Stand10.08.2014)
Grüße, Michael